Ausrüstung

Eine hochwertige Technik, ist für mich zwar noch kein Garant für bessere Aufnahmen. Sie ermöglicht es jedoch, wärend der Aufnahme, sich auf das wesentliche konzentrieren zu können.

Als ich 2003 vor der Entscheidung stand, die zuvor genutzte analoge Spiegelreflexkamera gegen ein digitales Spiegelreflexsystem zu tauschen, habe ich mich für Canon entschieden, da zu diesem Zeitpunkt der Einstieg einerseits finanziell günstiger als bei der Konkurenz war und andererseits bei den langen Telebrennweiten der Bildstabilisator (Image-Stabilizer – IS) bei Canon bereits vorhanden war. Heute haben sämtliche Hersteller diese Technik in den Optiken bzw. Gehäusen verbaut. Trotzdem würde ich mich immer wieder für Canon entscheiden.

Ein für mich wesentlicher Vorteil der modernen DSLR-Kameras ist, dass man keine Filme mehr benötigt und sich somit einiges an Gewicht und Organisation erspart. Ich muss nicht mehr überlegen, wie viele Bilder ich mit dem Film noch schiessen kann oder ob der Film über ausreichend ISO verfügt. Und genau hier kommen wir gleich zu einem weiteren nicht unerheblichen Vorteil der DSLR-Kameras, nämlich deren Rauschverhalten bei hohen ISO-Werten, denn davon konnte man zu Analogzeiten nur träumen.

Zwei Gehäuse aus dem professionellen Bereich, bieten mir einen schnellen Autofokus und Serienaufnahmen von bis zu 12 Fotos in der Sekunde. Ich arbeite mit Brennweiten von 16 bis 500mm, wobei ich die Telebrennweiten nach oben hin durch den Einsatz von Telekonverter (Extender) auf 700 oder 1000mm verlängern kann. Meine Aufnahmen entstehen zu 95% unter Einsatz eines Statives. Mindestens genauso wichtig ist für mich die Verbindung zwischen Stativ und Kamera. Für die langen Brennweiten nutze ich einen Eki Teleschwenker PRO MF oder wenn es leichter sein soll den Wimberly Head II WH-200, sowie ein Arca-Swiss (Schwalbenschwanzprofil) kompatibles Schnellwechselsystem.

Ich fotografiere ausschließlich im RAW-Format, da mir dieses bei der Bearbeitung mehr Reserven als das JPEG-Format bietet. Die Entwicklung der Bilder, nicht zu verwechseln mit Bildverfremdung, gehört bei der digitalen Fotografie genauso dazu, wie früher im analogen Zeitalter die Entwicklung der Negative. Dafür nutze ich einen ®Apple Mac PRO in Verbindung mit einem ®Eizo ColorEdge CG241W mit gängiger Bildbearbeitungssoftware der Firma ®Adobe.

Workshopteilnehmer können sich anhand der unten stehenden Ausrüstungsliste einen Überblick über die Technik machen, welche sie bei einem Workshop testen können:

: kameras
Canon EOS 1Dx
Canon EOS 5D Mark II
Canon EOS 70D
: objektive
Zoomobjektive
Canon EF 16-35 mm f/2.8 L II USM (Weitwinkel)
Canon EF 24-70 mm f/2.8 L USM (Standard)
Canon EF 24-105 mm f/4.0 L IS USM (Standard)
Canon EF 70-200 mm f/2.8 L USM (Tele)
Canon EF 100-400 mm f/4.5-5.6 L USM (Tele)

Festbrennweiten
Canon TS-E 24 mm 1:3,5 L II
Canon EF 500 mm f/4.0 L IS USM (Tele)
Sigma EF 150 mm f/2.8 EX DG APO HSM IF MAKRO (Makro)
Canon EF Telekonverter 1.4x III (Konverter)
Canon EF Telekonverter 2.0x III (Konverter)
: stative & köpfe
Gitzo Systematic Serie 3 GT3541LS + EKI-Teleschwenker PRO MF (Teleschwenker der Firma eki-foto)
Gitzo Explorer Serie2 GT2541EX + Zentr. Kugelkopf Gitzo GH2780 (für Makro und Landschaften)
Manfrotto Monopod 079B + Manfrotto 2 Wegeneiger 234 RC (leichtes Einbeinstativ für Teleobjektive)
Berlebach 8063/100 Dreibeinstativ mit Halbschale + Videoneiger (bestens zum Filmen geeignet)
Berlebach Ministativ mit Nivellierung Maxi-Version (Makro oder Tele in Bodennähe für niedrige Aufnahmepositionen)
Schwimmversteck der Marke Eigenbau + Sirui Einwegeneiger
: zubehör
Canon Speedlite 580 EX II + Better Beamer
Canon Speedlite 320 EX
Canon Speedlite 270 EX II
Canon Speedlite Transmiter ST-E2
Canon Winkelsucher C
Canon GP-E1 GPS Empfänger
Canon Fernauslöser TC-80N3, Diverse Filter (UV, Pol, Grau, Grauverlauf, …), Kamerawasserwaage, Faltreflektor, Tarnzelt, Tarnschals, Tarnnetze, Hocker, …
: transport
F-Stop Satori EXP inkl. XL Pro ICU u. weiteres Zubehör (Wanderrucksack für die grosse Ausrüstung samt Gepäck)
Kata BP-502 (fürs ganz grosse Gepäck)
Kata HB-205 (zum Wandern für die kleine bis mittlere Ausrüstung)
Kata TLB-600 PL (wenn nur das Tele samt Kamera u. Zubehör mit muss)
Lowepro Computrekker AW II (wenn mal das Macbook PRO mit muss)
Ekla Beachrolly + Zubehör (da kann man den ganzen Kram bequem aufladen und durch das Gelände kutschieren)